Kinderhotels

News aus dem Kinderhotel Post Unken

Neu ab Juli 2016: Klettern & Bouldern

Kommen Sie beim Klettern dem Himmel ein Stück näher und erleben Sie Hochgefühle. Wenn Sie nicht gleich in die Höhe wollen, dann bouldern Sie. Denn bei dieser eigenen Disziplin des Klettersports sind Sie in Absprunghöhe und landen bei einem "Ausrutscher" auf einem weichen "Sturzpolster", der sogenannten Bouldermatte.

Sie fragen sich, was Sie zum Bouldern und Klettern brauchen? Am Anfang nicht viel. Nur ein Paar Kletterschuhe. Und vielleicht ein Chalkbag, also einen Beutel für das Magnesium. Das "Chalk" (engl. für Kreide) genannte weiße Magnesiumpulver reduziert den Handschweiß, was wiederum hilft, ungewolltes Abrutschen von den Griffen zu vermeiden. Tritt für Tritt hanteln Sie sich weiter - ob in die Waagrechte oder Senkrechte, das entscheiden Sie. Und Sie werden sehen: Sie werden mit jedem Tritt mutiger und bewegen sich immer mehr in die Senkrechte. Ab Juli bieten wir 2x wöchentlich ein GRATIS "Schnupper-Klettern" für Kinder an.

 

Der Klettersport erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Der Grund dafür sind nicht nur Höhenmeter, Nervenkitzel und Abenteuer. Es sind auch die positiven Wirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat. Klettern trägt zur Ganzkörperstabilisierung bei. Der Sport ist sehr dynamisch, verursacht jedoch keine starke Druckbelastung der Wirbelsäule. Zudem trainiert Klettern die Rückenmuskulatur und steigert insgesamt die Muskelkraft. Auch verbessert das Klettern die motorischen Fähigkeiten wie Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit. Ebenso wird die Körperwahrnehmung geschult, denn Kletterer müssen das Gleichgewicht halten können und fähig sein, ihr Körpergewicht zu verlagern und zu stabilisieren. Die Greif- und Steigbewegungen fördern die sensorischen und motorischen Fähigkeiten. Wer regelmäßig trainiert, steigert insgesamt die Lebensqualität.1

1 Quelle: DDr. Anton Wicker, Vorstand der Universitätsklinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg